ERWEITERUNG WEINGUT I UETIKON AM SEE

Auftraggeber privat
Ausführung 2015-2016
Leistung Entwurf, Planung, Bauleitung
Bausumme CHF 1.6 Mio

Der Glarner Föhn, trocknender Biswind, Morgennebel, viel Sonne und die optimale Bodenbeschaffenheit – das sind Besonderheiten, die dem Zürichsee-Wein seit jeher seinen unverwechselbaren Charakter verleihen. In diesem Klima bewirtschaftet Selbsteinkelterer in Uetikon am See 4,8 Hektaren Rebland mit elf Traubensorten. Hier entstehen auf seinem geschichtsträchtigen Weingut Jahr für Jahr erstklassige Weine – mit viel Handarbeit, ausgeprägtem Perfektionismus und lustvoller Experimentierfreude.
Die Aufgabe für die Architekten bestand darin, das bestehende Keltereigebäude von 1999 mit zusätzlichen Produktions- und Lagerflächen zu erweitern. Die Erweiterung findet grösstenteils unterirdisch statt und kommt mittels Lastenaufzuges mit der Oberfläche und dem Erdgeschoss in Kontakt. Durch das Lichtband in der Westfassade wird der Raum natürlich belichtet, dank dimmbaren LED-Bändern, Pendelleuchten und der Lichtschachtbeleuchtung können verschiedene Lichtstimmungen und Effekte geschaffen werden. Mit allen getroffenen Massnahmen wurde das Ziel erreicht: Die Produktion erhielt den optimalen Raum, der zugleich Emotionen auslöst.