RENOVATION KULTURZENTRUM VILLA SUNNESCHY I STÄFA

AUSGEFÜHRT I 2001

Die unter kantonalem Denkmalschutz stehende Villa, gebaut durch die Architekten Pfleghard und Häfeli 1905, wurde in den letzten hundert Jahren mehrmals umgenutzt und baulich verändert.
Die öffentliche Hand gab uns eine Restauration unter der Leitung der Kantonalen Denkmalpflege in Auftrag.
Die Arbeiten umfassten neben der Restaurierung auch den Einbau eines Restaurants und die Umnutzung der Räume in ein Kultur- und Seminarzentrum. Damit verbunden war auch die Neugestaltung der 10 Hektaren grossen Badewiesse und die Restaurierung des Bootshauses.
Die \"neue Farbigkeit\" und die diversen künstlerischen Einbauten der ursprünglichen Bauherrschaft waren aus denkmalpflegerischer Sicht eine Herausforderung. Die Nutzungsänderungen bedingten eine Erneuerung der gesamten Infrastruktur und die Anpassung an geltende Vorschriften. Sämtliche neue Einbauten sind zeitgemäss gestaltet und ergänzen das Historische.
Das Buch von Annegret Diethelm \"Von innen nach aussen und von aussen nach innen\" (Politische Gemeinde Stäfa, 2001) beschreibt die Villa in ihrem historischen Kontext.